Karrieremesse 2014 Karrieremesse 2014

01.12.2014: Innsbruck, Congress Innsbruck

02.12.2014: Wien, Universität Wien

03.12.2014: Graz, Messe Graz

www.arztjobs.at

Fortbildungsveranstaltungen Fortbildungsveranstaltungen

Folgende Seminare sind in nächster Zeit im Burgenland geplant:


04.-08.05.2015 - Notarzt Grundkurs Link
 

Garantierte Lehrpraxis Garantierte Lehrpraxis

Lehrpraxis heißt: Junge Ärztinnen und Ärzte werden nicht nur im Krankenhaus ausgebildet, sondern auch in der Praxis. Dort lernen sie den hausärztlichen Alltag kennen und sind so für eine künftige Tätigkeit in der eigenen Ordination gut vorbereitet. Das ist in den meisten europäischen Ländern normal, aber nicht in Österreich. ...

Link zur Petition: Garantierte Lehrpraxis für Österreich

NEWS - Burgenland NEWS - Burgenland

Ebola

Ebola - Informationen zur aktuellen Lage
Mehr lesenÜberEbola »

Worldcafe

Einladung zum Worldcafe am 22.11.2014 Die ÖÄK lädt Medizinstudenten und Turnusärzte zum Worldcafe unter dem Motto „Ordination 2020“ am 22.11.2014 ein….
Mehr lesenÜberWorldcafe »

Brustkrebs Früherkennung

Das seit Jahresbeginn 2014 laufende BKFP hat von Anfang an zu Diskussionen und Verwirrungen und insbesondere massiven Frequenzeinbußen geführt. Nunmehr wurden die im Anhang ausführlich beschriebenen Änderungen beschlossen sowie die Indikationenliste für diagnostische Mammographien adaptiert.
Mehr lesenÜberBrustkrebs Früherkennung »

NEWS - ÖÄK NEWS - ÖÄK

ÖÄK-Wechselberger: Hausarzt und Teamarbeit sind keine Gegensätze

„Hausärztliche Versorgung und interprofessionelle Zusammenarbeit schließen einander nicht aus, ganz im Gegenteil“, betonte der Präsident der Österreichischen Ärztekammer (ÖÄK), Artur Wechselberger, am Dienstag in einer Aussendung. Hintergrund waren zahlreiche Wortmeldungen aus den Parlamentsparteien zum Thema Primärversorgung.
Mehr lesenÜberÖÄK-Wechselberger: Hausarzt und Teamarbeit sind keine Gegensätze »

Spitalsärzte zu Pflege: Akademisierung nicht die Lösung aller Probleme

Die Novellierung des Krankenanstalten-Arbeitszeitengesetzes (KA-AZG) bedeute keinesfalls, dass, wie vom Österreichischen Gesundheits- und Krankenpflegeverbands (ÖGKV) befürchtet, das Pflegepersonal „in die Bresche springen“ müsse, sagte der Obmann der Bundeskurie Angestellte Ärzte und Vizepräsident der Österreichischen Ärztekammer (ÖÄK), Harald Mayer, am Freitag in einer Aussendung. Nicht nur die Ärzteschaft, auch die Gesundheits- und Krankenpflege steuere auf einen Personalmangel zu, der sich durch die Akademisierung noch verstärken werde.
Mehr lesenÜberSpitalsärzte zu Pflege: Akademisierung nicht die Lösung aller Probleme »

Schulärzte sorgen für Früherkennung und zügige Behandlung

Sehr oft seien es die Schulärztinnen und -ärzte, die Eltern auf gesundheitliche Probleme ihrer Kinder aufmerksam machen und so dafür sorgen, dass rechtzeitig eine Behandlung beim Kinderarzt, Allgemeinmediziner oder bei entsprechenden Fachärzten startet, sagte der Vizepräsident der Österreichischen Ärztekammer (ÖÄK) und Leiter des Schulärzte-Referats, Karl Forstner, am Dienstag in einer Aussendung.
Mehr lesenÜberSchulärzte sorgen für Früherkennung und zügige Behandlung »

Wechselberger zu Oberhauser-Pressestunde: Probleme erkannt - Lösungen gefragt

In einer ersten Reaktion auf die Pressestunde am Sonntag attestierte der Präsident der Österreichischen Ärztekammer (ÖÄK), Artur Wechselberger, Gesundheitsministerin Sabine Oberhauser "Bewusstsein für die zentralen Probleme" des Gesundheitssystems. Wechselberger hofft nun auf rasche Lösungen und Antworten, denn "das Gesundheitswesen bewegt sich auf dem heiklen Grat zwischen Leistungsverschlechterung und Konsolidierung".
Mehr lesenÜberWechselberger zu Oberhauser-Pressestunde: Probleme erkannt - Lösungen gefragt »

Enquete: Wie sieht die Zukunft der Spitalsärzte aus?

Die laufende Entlastung der Spitäler, neue kooperative Versorgungsformen, knappe Finanzmittel: Das sind die wesentlichen Entwicklungslinien, die das Gesundheitssystem der Zukunft bestimmen werden. Dazu kommen demografische Veränderungen der Bevölkerung mit steigender Lebenserwartung und damit einhergehenden mehrfachen Erkrankungen. Geänderte Rahmenbedingungen finden sich auch bei der Ärzteschaft, die unter dem Zeichen der zunehmenden Verweiblichung steht. Mögliche Zukunftsszenarien, Ideen, Innovationen und Probleme standen im Zentrum einer Enquete der Bundeskurie Angestellte Ärzte der Österreichischen Ärztekammer (ÖÄK), die am Mittwoch zum Thema „Spitalärztin/Spitalsarzt 2025“ in Wien stattfand.
Mehr lesenÜberEnquete: Wie sieht die Zukunft der Spitalsärzte aus? »

Servicebox Servicebox

Kassenstellen Kassenstellen

Hier finden Sie aktuell ausgeschriebene Kassenstellen

Den Antrag auf Aufnahme in die Bewerberliste finden Sie hier

Alle Informationen über die Kassenzulassung finden Sie hier

Mitteilungen Mitteilungen

Aktuelle Mitteilungen der Ärztekammer für Burgenland

 

  • Gesamtausgabe: >>PDF

     

Mein DFP Mein DFP


Die erste Novelle der DFP-Verordnung trat mit 1.9.2013 in Kraft. Hier finden Sie eine Information über die 3 Schritte zur Erlangung des Fortbildungsdiploms. Detailinformationen finden Sie auf der Seite der arztakademie unter: http://www.arztakademie.at/

Informationen zum DFP-Diplom: >>pdf

Sicherheitsinformationen Sicherheitsinformationen

Auf der Homepage des Bundesamtes für Sicherheit im Gesundheitswesen erhält man Informationen über Medikamenten-Rückrufe, sonstige Sicherheitsinformationen etc.

>> LINK