Titelbild Organisation

Informationen zum Coronavirus (SARS-CoV-2)

 

Aktuelle Informationen und Links sowie chronologisch sortierte Aussendungen finden Sie >>hier
 


Burgenland News

12.06.2020

Ausschreibung von 7 Kassenplanstellen

Derzeit sind sieben Kassenplanstellen im Burgenland ausgeschrieben...

Mehr lesen...
04.06.2020

Impfen IST und MUSS eine ärztliche Tätigkeit bleiben

Schutzimpfungen gehören zu den wirksamsten Präventivmaßnahmen gegen verschiedenste Infektionskrankheiten. Impfungen sind absolut wichtig, denn...

Mehr lesen...
14.05.2020

Parteienverkehr im Kammeramt

Ab Montag, 18.5.2020, ist im Kammeramt wieder ein eingeschränkter Parteienverkehr möglich. Vorab ist unbedingt eine Anmeldung...

Mehr lesen...


Presseinformationen der ÖÄK

null Impfungen: Senioren verdienen Sicherheit

Gerade Senioren brauchen bei Impfungen fundierte ärztliche Beratung und Betreuung, sagt Rudolf Schmitzberger, Leiter des ÖÄK-Impfreferates.

Die Forderung des Österreichischen Seniorenbundes nach Grippeimpfungen in Apotheken sorgt für Verwunderung bei Rudolf Schmitzberger, Leiter des Impfreferates der Österreichischen Ärztekammer: „Gerade Senioren bedürfen in Zusammenhang mit Schutzimpfungen einer intensiven medizinischen Beratung und Betreuung.“ Oft bestünden Vorerkrankungen oder Komorbiditäten. „Eine sorgfältige Anamnese, klinische Untersuchung der Impftauglichkeit, Ausschluss von Kontraindikationen und Beobachtung durch den Impfarzt sind unerlässlich. Impfen ist aus gutem Grund eine ärztliche Tätigkeit“, betont Schmitzberger, der auch zu bedenken gibt, dass in Apotheken Privat- oder Vertrauenssphäre fehlen würden.

„Auch ein geschulter Apotheker kann eine langjährige klinische Ausbildung und Erfahrung des Impfarztes nicht ersetzen“, unterstreicht Edgar Wutscher, Obmann der Bundessektion Allgemeinmedizin der ÖÄK. „Der Impfstoff ist auch meist in den Ordinationen vor Ort. Also one stop only, und der ist beim Arzt. Das ist der rasche und sichere Weg für die Schutzimpfung. Gegen unnötige Wege sind Hausapotheken beziehungsweise das Dispensierrecht für Ärztinnen und Ärzte die richtigen Rezepte“, so Wutscher.

Johannes Steinhart, Vizepräsident der Österreichischen Ärztekammer und Bundeskurienobmann der niedergelassenen Ärzte, stellt zudem klar: „Es geht dabei nicht darum, eine Blockadehaltung einzunehmen, sondern um die Sicherstellung der Patientensicherheit. Dass die Impfquote bei der Influenza-Impfung erhöht werden muss, steht auch für uns außer Frage.“



Kassenstellen

Hier finden Sie aktuell ausgeschriebene >>Kassenstellen

Den Antrag auf Aufnahme in die Bewerberliste finden Sie  hier

Alle Informationen über die Kassenzulassung sowie die Förderung des Landes für die Übernahme von Kassenstellen finden Sie >>hier


Folgende Seminare finden in nächster Zeit im Burgenland statt:

5.9.2020 - Burgenländischer Ärztetag „Diabetes im Blickpunkt“, Raiding >>Link

28.9.-2.10.2020 - Notarzt-Grundkurs in Eisenstadt, >>Link, AUSGEBUCHT

12.9.2020 - Kardiologie Netzwerk Burgenland: Update 2020 „Kardiologie trifft Neurologie“, Eisenstadt, >>Link

26.9.2020 - Notfallmanagement für das Praxisteam, Oberpullendorf, >>Link

6./7.11.2020 - Notarzt-Refresher-Kurs in Rust, AUSGEBUCHT

14.11.2020 - BUGAM – Pulmologie Seminar, Oberpullendorf

21.11.2020 - Impfsymposium, Deutschkreutz


Mitteilungen der Ärztekammer

  aktuelle Ausgabe


Sicherheitsinformationen

Auf der Homepage des Bundesamtes für Sicherheit im Gesundheitswesen erhält man Informationen über Medikamenten-Rückrufe, sonstige Sicherheitsinformationen etc. >>LINK


Barrierefreie Ordinationen