Titelbild Organisation

Informationen zum Coronavirus (SARS-CoV-2)

 

Aktuelle Informationen und Links sowie chronologisch sortierte Aussendungen finden Sie >>hier
 


Häufig gestellte Fragen zur Covid-Impfung

 

Antworten zu häufig gestellten Fragen zur Covid-Impfung finden Sie  >>hier
 

Burgenland News

18.03.2021

Aufschrei der Spitalsärzte: Keine Zusatzbelastungen !

Die geplanten dislozierten Ambulanzen können von den Spitalsärzten nicht mehr gestemmt werden.

Mehr lesen...
05.03.2021

Ausgleichszahlung für Kassenärzte gem. § 746 ASVG

Auf Grund der Interventionen der Ärztekammern ist es nun doch gelungen, dass der Gesetzgeber eine österreichweit geltende und nicht rückzahlbare...

Mehr lesen...
11.01.2021

Impfplan 2021

Der Impfplan Österreich 2021 wurde in enger Zusammenarbeit des Bundesministeriums für Soziales, Gesundheit, Pflege und Konsumentenschutz und den...

Mehr lesen...


Presseinformationen der ÖÄK

null ÖÄK-Mayer fordert Durchimpfung bis Ende Mai

Mit zunehmenden Infektionszahlen steige auch das Risiko von neuen SARS-CoV-2-Varianten, betont ÖÄK-Vizepräsident Harald Mayer.

„Je schneller die Bevölkerung geimpft wird, desto niedriger ist das Risiko, dass aufgrund der Mutationen ein Impfstoff angepasst werden muss, um die hohe Wirksamkeit zu erhalten“, sagt Harald Mayer, Vizepräsident der Österreichischen Ärztekammer und Bundeskurienobmann der angestellten Ärzte. Würde eine Modifizierung der Vakzine notwendig werden, verzögere sich damit wieder die Immunisierung und damit die Rückkehr zum normalen Leben weiter. Laut AGES haben Untersuchungen des Erbgutes von SARS-CoV-2 gezeigt, dass es in etwa alle zwei Wochen zu einer Mutation kommt. Die meisten neu auftretenden Mutationen hätten keinen Einfluss auf die Ausbreitung des Virus oder die Schwere der Erkrankung. Einige Mutationen oder Kombinationen von Mutationen könnten allerdings dem Virus einen Vorteil verschaffen, wie beispielsweise eine erhöhte Übertragbarkeit oder die Fähigkeit, sich der Immunantwort des Wirts zu entziehen.

„Sputnik V“ erfreuliche Option

Das Ziel müsse sein, die Bevölkerung bis Ende Mai durchzuimpfen, fordert der ÖÄK-Vizepräsident: „Salbungsvolle Reden von der Regierung und Durchhalteparolen bringen uns nicht weiter, die Bevölkerung ist der Maßnahmen überdrüssig“, sagt Mayer: „Die Menschen einfach nur einzusperren ist keine Lösung, es muss hier zugunsten der Lebensqualität gehandelt werden – und dazu gehört: impfen, impfen, impfen.“ Es müsse ganz klar das Impftempo erhöht werden: „Der mögliche Zukauf von „Sputnik V“ im zweiten Quartal ist eine erfreuliche Option“, betont Mayer. Begrüßenswert sei auch, dass es Pläne gebe, den russischen Impfstoff in der Steiermark zu produzieren und abzufüllen. Derzeit würden Vorgespräche laufen, um die Machbarkeit zu prüfen, abzuwarten sei auch die noch ausstehende EU-weite Zulassung des Impfstoffes. Die Produktion von Impfstoffen innerhalb der EU sei ein wichtiger Meilenstein, um das Impftempo zu erhöhen. „Neben diesen Maßnahmen ist es auch wichtig, dass EU-weit intensiv die Forschung zur Therapie von bereits Erkrankten gefördert wird“, ergänzt Daniel von Langen, stellvertretender Bundeskurienobmann der angestellten Ärzte. Die Intensivstationen müssten dringend entlastet werden, aber: „Dazu braucht es eine andere Lösung, als immer alles nur zuzusperren, wodurch immense wirtschaftliche, soziale und psychische Folgen entstehen“, betont von Langen.



Kassenstellen

Hier finden Sie aktuell ausgeschriebene >>Kassenstellen

Den Antrag auf Aufnahme in die Bewerberliste finden Sie  hier

Alle Informationen über die Kassenzulassung sowie die Förderung des Landes für die Übernahme von Kassenstellen finden Sie >>hier


Folgende Seminare sind in nächster Zeit im Burgenland geplant:


Notarzt-Refresherkurs „Hybrid“
8. Mai 2021 in Eisenstadt


Burgenländisches Impfsymposium
29. Mai. 2021 in Eisenstadt


Praxisgründungs- und –führungsseminar
Praxisschlussseminar

4. September 2021 in Trausdorf


Burgenländischer Ärztetag
11. September 2021 in Raiding


Notarzt-Refresherkurs „Hybrid“
25. September 2021 in Eisenstadt


Notarzt-Grundkurs (alt)
27.9.-2.10.2021 in Eisenstadt


Notarzt-Refresherkurs
19./20. November 2021 in Rust

 


Mitteilungen der Ärztekammer

  aktuelle Ausgabe


Sicherheitsinformationen

Auf der Homepage des Bundesamtes für Sicherheit im Gesundheitswesen erhält man Informationen über Medikamenten-Rückrufe, sonstige Sicherheitsinformationen etc. >>LINK


Barrierefreie Ordinationen