Beitrag zum Grund- und Ergänzungsfonds 2020


Zur Deckung der Erfordernisse und zur Sicherstellung der Leistungen aus dem Grund- und Ergänzungsfonds wird folgender Beitrag pro Kalenderjahr festgesetzt:

(1) Für alle Teilnehmer wird ein Fixbetrag wie in   Anlage 1 zur Beitragsordnung der Ärztekammer für Burgenland festgelegt eingehoben.
Die Einstufung erfolgt nach dem mit 1.1. des jeweiligen Jahres erreichten Lebensalter.

(2) Für alle Teilnehmer, ausgenommen Turnusärzte, ein zusätzlicher Beitrag
a) von ausschließlich angestellten Ärzten vom laufenden monatlichen Bruttogehalt inklusive aller Zulagen und vom Umsatz aus selbständiger ärztlicher Tätigkeit des zweitvorangegangenen Jahres in der Höhe von 2%.
Insgesamt darf jedoch der zusätzliche Beitrag den Betrag wie in   Anlage 1 festgelegt nicht übersteigen.

b) Von den übrigen Teilnehmern
1. Von Ärzten für Allgemeinmedizin und allgemeinen Fachärzten von den Einkünften aus 
nichtselbständiger Arbeit und dem Umsatz aus selbständiger ärztlicher Tätigkeit des zweitvorangegangenen Jahres bis zur Höchstbeitragsgrundlage wie in   Anlage 1 festgelegt 2%
2.1. Von Fachärzten für ZMK bzw. Zahnärzten und Fachärzten für Radiologie von den Einkünften aus nichtselbständiger Arbeit des zweitvorangegangenen Jahres bis zur Höchstbeitragsgrundlage wie in   Anlage 1 festgelegt 2 %
2.2. und vom Umsatz aus selbständiger ärztlicher Tätigkeit des zweitvorangegangenen Jahres bis zur Höchstbeitragsgrundlage wie in   Anlage 1 festgelegt 1,43 %
Insgesamt darf jedoch der zusätzliche Beitrag gemäß Z 2.1. bzw. Z 2.2. den Betrag wie in  Anlage 1 festgelegt nicht übersteigen.

 


Umlage zum Unterstützungsfonds


Zur Deckung der Erfordernisse und zur Sicherstellung der Leistungen aus dem Unterstützungsfonds gemäß § 105 ÄrzteG ist von den Teilnehmern des Wohlfahrtsfonds eine Umlage wie in  Anlage 3 festgelegt einzuheben.

 


Umlage zum Fonds der Bestattungsbeihilfe und Hinterbliebenenunterstützung


Für die Einstufung der Umlagepflichtigen ist als Grundlage die Eintragung in die Ärzteliste am Tage der Vorschreibung heranzuziehen. Hierbei haben
a) Turnusärzte in Ausbildung zum Arzt für Allgemeinmedizin gem. ÄAO 2006 sowie Turnusärzte während der Basisausbildung gem. ÄAO 2015, Wohnsitzärzte und Invaliditäts- und Altersversorgungsempfänger ab 1.1.2018 den Jahresbeitrag wie in  Anlage 2 festgelegt sowie
b) alle anderen Teilnehmer an diesem Fonds ab 1.1.2018 den Jahresbeitrag wie in  Anlage 2 festgelegt zu entrichten. 

 


Beitrag zur Krankenversicherung


Nach Maßgabe der Bestimmungen der §§ 52a bis 52c der Satzung des Wohlfahrtsfonds der Ärztekammer für Burgenland sind von den verpflichteten Kammerangehörigen Monatsbeiträge wie in  Anlage 4 der Beitragsordnung geregelt zu entrichten.

 


Hier finden Sie die aktuelle Version der  Satzung des Wohlfahrtsfonds

Hier finden Sie die aktuelle Version der  Beitragsordnung.