Fortbildungsveranstaltungen Fortbildungsveranstaltungen

Folgende Seminare finden in nächster Zeit im Burgenland statt:

 

22.9.2018 - Notfallmanagement für das Praxisteam, Oberpullendorf - LINK

16./17.11.2018 - Notarzt Refresher Kurs, Rust AUSGEBUCHT - LINK

17.11.2018 - 8.Impfsymposium, Deutschkreutz

 

Barrierefreie Ordinationen Barrierefreie Ordinationen

In Zusammenarbeit mit dem Bundesministerium für Arbeit, Soziales und Konsumentenschutz und mit VertreterInnen von Behindertenverbänden ist es ÄrztInnen österreichweit möglich, Angaben zur Ordination wie z.B. zu baulichen Gegebenheiten, Zugang in einem Register einzutragen.

Weitere Informationen und Ihren/Ihre Arzt/Ärztin finden Sie hier: http://www.arztbarrierefrei.at/

Eine übersichtliche burgenlandspezifische Liste über die baulichen Gegebenheiten der Ordinationen finden Sie zum Download hier: >>pdf

Hier finden Sie den aktuellen Leitfaden „Der Weg zur barrierefreien Ordination" zum Download: >>pdf

Informationskampagne Informationskampagne

NEWS - Burgenland NEWS - Burgenland

Konsenspapier Erwachsenenschutz für Gesundheitsberufe

Mit 1.7.2018 tritt das 2. Erwachsenenschutz-Gesetz in Kraft, durch welches das bisherige Sachwalterrecht abgelöst wird und die Selbstbestimmung der vertretenen Person soweit als möglich in den Vordergrund gerückt wird.
Mehr lesenÜberKonsenspapier Erwachsenenschutz für Gesundheitsberufe »

Modell Akutordination im gesamten Burgenland erfolgreich gestartet

Nach einem eineinhalbjährigen, äußerst erfolgreichen Pilotbetrieb im Bezirk Oberwart wurde mit 3.4.2018 das Modell Akutordination und Visitenärzte auf das gesamte Burgenland ausgerollt. Der Start ist reibungslos verlaufen.
Mehr lesenÜberModell Akutordination im gesamten Burgenland erfolgreich gestartet »

Datenschutzgrundverordnung

Mit 25.5.2018 tritt die DSGVO in Kraft. Dadurch ergeben sich verschiedene Handlungsanforderungen für niedergelassene Ärzte. Die Ärztekammer bietet einen für Ordinationen maßgeschneiderten Leitfaden mit Mustervorlagen an.
Mehr lesenÜberDatenschutzgrundverordnung »

NEWS - ÖÄK NEWS - ÖÄK

ÖÄK-Szekeres zum Weltkrebstag: Vorsorgeuntersuchung nutzen!

Lungenkrebs steht in Österreich an erster Stelle bei der Krebssterblichkeit – ein Grund mehr, das Rauchverbot in der Gastronomie ab 1. Mai beizubehalten!

„Krebs kommt nicht plötzlich, sondern oft unbemerkt ohne dass es auffällt. Mit Vorsorgeuntersuchungen können Krebserkrankungen – wie Brustkrebs, Gebärmutterhalskrebs, Darmkrebs, Haut- und Prostatakrebs – oft rechtzeitig erkannt und Patientinnen und Patienten aufgeklärt werden", betont Thomas Szekeres, Präsident der Österreichischen Ärztekammer (ÖÄK) anlässlich des von der Union Internationale Contre le Cancer (UICC) und der Weltgesundheitsorganisation (WHO) ausgerufenen und am kommenden Sonntag (4. Februar) stattfindenden Weltkrebstages. Daher appelliert Szekeres, der seit Jahren am Wiener AKH in der Krebsforschung aktiv ist, an alle Österreicherinnen und Österreicher, „die Vorsorgeuntersuchungsangebote der Ärzteschaft regelmäßig in Anspruch zu nehmen".

In Österreich erkranken jährlich rund 40.000 Menschen an Krebs - mehr als die Hälfte davon an Darm-, Lungen-, Brust- oder Prostatakrebs. Das Risiko einer Person, vor dem 75. Lebensjahr an einem dieser vier Tumore zu erkranken, beträgt rund zehn Prozent und Krebserkrankungen sind für etwa ein Viertel der jährlichen Todesfälle verantwortlich. Weltweit erkranken nach Angaben der UICC jährlich über zwölf Millionen Menschen an Krebs und etwa acht Millionen sterben an den Folgen. Am Weltkrebstag am 4. Februar stehen Vorbeugung, Erforschung und Behandlung von Krebserkrankungen im Mittelpunkt. Wie in den vergangenen beiden Jahren lautet der Slogan des Weltkrebstages auch 2018 „We can – I can" mit dem Ziel, die Bedeutung körperlicher Aktivität und eines gesunden Lebensstils zur Krebsvorbeugung hervorzuheben. Szekeres: „Rund die Hälfte aller Krebsfälle wäre durch einen gesünderen Lebensstil – mehr Bewegung, gesunde Ernährung, wenig Alkohol, kein Tabakkonsum – vermeidbar."

In Bezug auf die aktuelle Debatte um die Abschaffung des geplanten Rauchverbots in der Gastronomie weist Szekeres auf eine alarmierende Entwicklung hin: „Bei der Sterblichkeit durch Lungenkrebs bei Frauen war in den vergangenen zehn Jahren ein deutlicher Anstieg von rund 18 Prozent zu beobachten. Dadurch löste Lungenkrebs den Brustkrebs als Krebserkrankung mit dem höchsten Sterberisiko bei Frauen ab. Diese Entwicklung ist eine Folge steigender Raucherquoten bei Frauen. Bei Männern steht Lungenkrebs seit Jahren an erster Stelle bei der Krebssterblichkeit. Ein Grund mehr, sich in Österreich verstärkt für den Nichtraucherschutz einzusetzen und das geplante Rauchverbot in der Gastronomie ab 1. Mai beizubehalten!"


ÖÄK Service ÖÄK Service

 

Servicebox Servicebox

Kassenstellen Kassenstellen

Hier finden Sie aktuell ausgeschriebene Kassenstellen

Den Antrag auf Aufnahme in die Bewerberliste finden Sie hier

Alle Informationen über die Kassenzulassung finden Sie hier

Mitteilungen Mitteilungen

Aktuelle Mitteilungen der Ärztekammer für Burgenland

 


                              

Sicherheitsinformationen Sicherheitsinformationen

Auf der Homepage des Bundesamtes für Sicherheit im Gesundheitswesen erhält man Informationen über Medikamenten-Rückrufe, sonstige Sicherheitsinformationen etc.

>> LINK

Mein DFP Mein DFP


Die erste Novelle der DFP-Verordnung trat mit 1.9.2013 in Kraft. Hier finden Sie eine Information über die 3 Schritte zur Erlangung des Fortbildungsdiploms. Detailinformationen finden Sie auf der Seite der arztakademie unter: http://www.arztakademie.at/

Informationen zum DFP-Diplom: >>pdf