Fortbildungsveranstaltungen Fortbildungsveranstaltungen

Folgende Seminare sind in nächster Zeit im Burgenland geplant:

2./3.3.2018 - Notarzt Refresher Kurs, Rust

17.3.2018 - Praxisgründungs- und –führungsseminar, Praxisschlussseminar, Trausdorf

14.4.2018 - Burgenländischer Ärztetag: „Kardiologie für Alle", Deutschkreutz

16.-21.4.2018 - 26.Notarzt Grundkurs, Eisenstadt

AM Quo Vadis AM Quo Vadis

Zeit: 13.12.2017, 14:30-18:00 Uhr
Ort: Billrothhaus, Gesellschaft der Ärzte, Frankgasse 8, 1090 Wien
Programm: >>Link

Österreichischer Impftag 2018 Österreichischer Impftag 2018

Österreichischer Impftag 2018
Künftige Impfstoffe - Wo geht die Reise hin?
13. Jänner 2018, Austria Center Vienna
Link: https://www.arztakademie.at/impftag/

Barrierefreie Ordinationen Barrierefreie Ordinationen

In Zusammenarbeit mit dem Bundesministerium für Arbeit, Soziales und Konsumentenschutz und mit VertreterInnen von Behindertenverbänden ist es ÄrztInnen österreichweit möglich, Angaben zur Ordination wie z.B. zu baulichen Gegebenheiten, Zugang in einem Register einzutragen.

Weitere Informationen und Ihren/Ihre Arzt/Ärztin finden Sie hier: http://www.arztbarrierefrei.at/

Eine übersichtliche burgenlandspezifische Liste über die baulichen Gegebenheiten der Ordinationen finden Sie zum Download hier: >>pdf

Hier finden Sie den aktuellen Leitfaden „Der Weg zur barrierefreien Ordination" zum Download: >>pdf

Informationskampagne Informationskampagne

NEWS - Burgenland NEWS - Burgenland

Pressekonferenz 18.12.2017

Gemeinsame Pressekonferenz der Ärztekammer für Burgenland und der Burgenländischen Gebietskrankenkasse in den Räumlichkeiten der Ärztekammer für Burgenland in Eisenstadt am Montag den 18.12.2017 um 08.00 Uhr
Mehr lesenÜberPressekonferenz 18.12.2017 »

Landarztförderung

Landarztförderung: Rasch umsetzen! Ärzteschaft begrüßt aktuelle Vorstöße zum Erhalt des Landarztes – Den Worten müssen aber rasch Taten folgen! - Ende der überlangen Bereitschaftsdienste der Landärzte unabdingbar!
Mehr lesenÜberLandarztförderung »

Reform bei Bereitschaftsdiensten erforderlich

Zur Begegnung des Hausärztemangels sind attraktivere Arbeitszeiten auch für Hausärzte unabdingbar. Dringender Reformbedarf bei den Bereitschaftsdiensten ist gegeben….
Mehr lesenÜberReform bei Bereitschaftsdiensten erforderlich »

NEWS - ÖÄK NEWS - ÖÄK

„Pressepreis" der Österreichischen Ärztekammer für 2016 vergeben

Ausgezeichnet: Ursula Theiretzbacher, ORF Radio, und Michael Krassnitzer, „Ärztemagazin"

Der Präsident der Österreichischen Ärztekammer (ÖÄK), Artur Wechselberger, hat am Mittwochabend den „Preis der Österreichischen Ärztekammer für besondere publizistische Leistungen im Interesse des Gesundheitswesens" des Jahres 2016 vergeben. Ausgezeichnet wurden Ursula Theiretzbacher, Leiterin des HD1 Newsdesk im ORF, und Michael Krassnitzer vom „Ärztemagazin".

„Dieser Preis der Österreichischen Ärztekammer ist gedacht als ein Zeichen der Wertschätzung für sorgfältigen und ausgewogenen Journalismus. Für publizistische Arbeiten über gesundheitspolitische oder sozial relevante medizinische Themen, die an den Medienkonsumentinnen und -konsumenten nicht einfach nur vorbeirauschen", sagte Wechselberger in seiner Laudatio.

Die Beiträge beider Preisträger hätten auf besondere Weise gezeigt, dass es auch in Zeiten der viel zitierten Informationsflut möglich ist, seriös und packend zu informieren. Es liege aber auch in der Verantwortung von Medienunternehmen, auch weiterhin für Bedingungen zu sorgen, unter denen Qualitätsjournalismus möglich ist, so der Präsident der Österreichischen Ärztekammer.

Ursula Theiretzbacher: „Hungern für die Männlichkeit"

Ursula Theiretzbacher arbeitet seit über 30 Jahren als Journalistin. Seit 2009 zeichnet die gebürtige Wienerin als Leiterin des Newsdesk der ORF-Hörfunkdirektion 1 für Radionachrichten und Teletext verantwortlich. Ihre Leidenschaft gilt jedoch dem Radiofeature. Ein solches brachte ihr auch den „Pressepreis" der Österreichischen Ärztekammer ein: Im Rahmen der Ö1-Serie „Journal Panorama" ließ sie 2016 unter dem Titel „Hungern für die Männlichkeit" von Essstörungen betroffene Männer zu Wort kommen. „Es ist gut, dass Magersucht und Bulimie bei Frauen keine Tabuthemen mehr sind. Das sollte – nicht zuletzt im Sinne der modernen Gendermedizin – auch für Männer gelten", sagte ÖÄK-Präsident Wechselberger in seiner Laudatio. Mit ihrer Arbeit trage Theiretzbacher dazu bei, das Bewusstsein für Essstörungen als ernsthafte und keineswegs „typisch weibliche" Erkrankung zu schärfen.

Michael Krassnitzer: „Bye, bye Hausarzt"

Michael Krassnitzer wechselte 2002 nach seiner Tätigkeit als Leiter der Ressorts Kultur- und Wissenschaft der „Furche" in den freien Journalismus. Nach wie vor arbeitet der gebürtige Grazer auch als Kulturpublizist, sein Fokus liegt jedoch auf Medizin und Gesundheitspolitik. Der freie Mitarbeiter der Fachmedien „Ärztemagazin" und „Clinicum" erhielt den ÖÄK-„Pressepreis" für sein aufwändig recherchiertes Dossier „Bye, bye Hausarzt", das 2016 im „Ärztemagazin" erschienen ist. In dem Beitrag nehmen auch Experten aus Wissenschaft und Praxis zum brennenden Problem des Ärztemangels Stellung. „Krassnitzer bietet einen stringenten und umfassenden Überblick über ein komplexes Thema von gesamtgesellschaftlicher Tragweite. Der Beitrag würde mit Sicherheit auch bei einem nicht-ärztlichen Publikum auf Interesse stoßen", so ÖÄK-Präsident Artur Wechselberger in seiner Laudatio.

01.06.2017

Foto:

Fotohinweis: ÖÄK/Gregor Zeitler

 


ÖÄK Service ÖÄK Service

 

Servicebox Servicebox

Kassenstellen Kassenstellen

Hier finden Sie aktuell ausgeschriebene Kassenstellen

Den Antrag auf Aufnahme in die Bewerberliste finden Sie hier

Alle Informationen über die Kassenzulassung finden Sie hier

Mitteilungen Mitteilungen

Aktuelle Mitteilungen der Ärztekammer für Burgenland

 


                              
  • Gesamtausgabe: derzeit nicht verfügbar

     

Sicherheitsinformationen Sicherheitsinformationen

Auf der Homepage des Bundesamtes für Sicherheit im Gesundheitswesen erhält man Informationen über Medikamenten-Rückrufe, sonstige Sicherheitsinformationen etc.

>> LINK

Mein DFP Mein DFP


Die erste Novelle der DFP-Verordnung trat mit 1.9.2013 in Kraft. Hier finden Sie eine Information über die 3 Schritte zur Erlangung des Fortbildungsdiploms. Detailinformationen finden Sie auf der Seite der arztakademie unter: http://www.arztakademie.at/

Informationen zum DFP-Diplom: >>pdf